Zwei Sammelbände

Als erstes Beispiel, wie die aktuellen Mitteilungen hier aussehen könnten:

Zwei neue Sammelbände beschäftigen sich mit Geschichte im Kinder- und Jugendbuch bzw. Antike in der Populärkultur. Der ältere ist schon 2005 erschienen:

Geschichte und Geschichten : die Kinder- und Jugendliteratur und das kulturelle und politische Gedächtnis / Gabriele von Glasenapp … (Hrsg.). – Frankfurt am Main [u.a.] : Lang, 2005.
(enthält u. a. einen Aufsatz von Maria Rutenfranz über die Darstellung Hannibals)

Ganz neu (eventuell noch gar nicht erschienen) ist:

Pontes IV : die Antike in der Alltagskultur der Gegenwart / Hrsg. Martin Korenjak und Stefan Tilg. Innsbruck : Studien Verlag, 2007.
(wenn er die Vorträge der zugrundeliegenden Konferenz vollständig wiedergibt, müsste der Band Aufsätze über Zenobia, Catilina und „antike“ Kriminalromane enthalten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.